Archivierte Beiträge

Umstellung der Website

Unsere Website wird zur Zeit neu gestaltet

Dies betrifft vor allem

  • die Darstellung
  • die technische Realisierung

Die Arbeiten an beiden Bereichen sind noch nicht abgeschlossen, somit wird es in Zukunft vermehrt zu Änderungen kommen. Aber ich hoffe, das stört nicht besonders. Es ist nämlich zu aufwendig, zwei verschiedene Systeme parallel zu pflegen.

Hier die wichtigsten Neuerungen:

  • Es gibt wieder ein Gästebuch
  • Mitglieder können sich anmelden und haben dann Zugriff auf zusätzliche Informationen (MVO-News,...)
  • Die Erstellung und das Editieren von Beiträgen kann durch mehrere Personen erfolgen
  • Über die Kontaktseite können direkt Anfragen an Vorstand/Dirigenten gesendet werden

Bitte Wünsche und Anregungen direkt an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Der Musikverein gab sich die Ehre....

Am Sonntag, dem 25. Januar 2009 lud der Musikverein 1883 Orscholz e. V. seine Mitglieder zur jährlichen Jahreshauptversammlung ins Hotel zur Saarschleife ein. Dies war ein willkommener Anlass, langjährige Mitglieder zu ehren. Verdiente Musikerinnen und Musiker wurden in diesem Rahmen für  15jährige, 25jährige, 40 und 50jährige Mitgliedschaft und treue Dienste für die Musik und den Verein gewürdigt. Auch der Bund Saarländischer Musikvereine ließ es sich nicht nehmen, einige aktive Musiker für ihre 15jährige Tätigkeit zu ehren. Herr Uwe Francois, Kreisvorsitzender des BSM im Landkreis Merzig-Wadern, lobte den Musikverein Orscholz als mit einer der leistungsstärksten Orchester im Landkreis für seine vorbildliche Vereins- und Jugendarbeit und sein Engagement. Er stellte nochmals in den Vordergrund, wie wichtig Vereinsarbeit in der heutigen Zeit für die Gesellschaft ist und dass das gesellschaftliche Geschehen ohne die Musikvereine nicht vorstellbar ist.

Der Vorstand gab sich an diesem Abend aber auch die Ehre, zwei verdiente, langjährige Musiker zu Ehrenmitgliedern des Vereins zu ernennen. Auserwählt wurden hierzu Herr Lothar Schmitt und Herr Horst Schmitt. Lothar Schmitt spielte lange Jahre im Orchester als Flügelhornist und Posaunist mit und lenkte als Vorsitzender über Jahre die Geschicke des Vereins und leitete, auch mit der Verpflichtung des damaligen, sehr jungen Dirigenten Frank Behr, eine neue, moderne Vereinsära ein. Heute ist Lothar Schmitt aktiv als Fahnenträger und Chronist im Verein tätig.

Horst Schmitt spielte ebenfalls viele, viele Jahre aktiv im Orchester mit, bildete zahlreiche junge Musiker aus und übernahm über 10 Jahre lang die musikalische Leitung des Orchesters als Dirigent. Musik ist sein Leben und auch heute noch im wohlverdienten Ruhestand bildet er Jugendliche an der Gitarre und am Akkordeon aus und macht natürlich auch selbst sehr viel Musik. Seine Kinder, Schwiegersöhne und Enkelkinder spielen im Musikverein Orscholz mit und so ist auch er immer noch in das Vereinsgeschehen integriert und als treuer Fan gerne gesehen. Der Vorsitzende Daniel Kiefer dankte beiden Musiker für das Engagement für die Blasmusik und den Verein und überreichte beiden die Ehrenurkunde des Musikvereins.

Weitere Tagungsordnungspunkte der Versammlung waren einige Satzungsänderungen, die im Hinblick auf die Gemeinnützigkeit des Vereins notwendig wurden, die Berichte aus dem vergangenen Geschäftsjahr, sowie die Entlastung des Vorstandes. Gleichzeitig wurde bereits ein kleiner Ausblick auf das Geschäftsjahr 2009 gewährt: ein Osterkonzert, 2 Waldfeste, ein Kirchenkonzert, ein Platzkonzert auf dem Place d'armes in Luxembourg. Ein besonderes Augenmerk sollte in diesem Jahr auf das Sponsoring und die Jugendarbeit im Verein gelegt werden. Ab dem Jahr 2009 bietet der Musikverein neben der Ausbildung an einem Blasinstrument auch eine musikalische Früherziehung, Gitarren- und Blockflötenunterricht in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule an. Der Verein sieht dies als eine Möglichkeit, Kinder an die Musik heranzuführen und Talente zu fördern.

jahresversammlung 019

v.r.n.l     Horst Schmitt, Daniel Kiefer (1. Vorsitzender), Lothar Schmitt, Uwe Welschbillig

Nachschau Kirchenkonzert 2008

Kirchenkonzert des Musikvereins Orscholz – ein großer Erfolg

„Fühle mit allem Leid der Welt, aber richte deine Kräfte nicht dorthin, wo du machtlos bist, sondern zum Nächsten, dem du helfen, den du lieben und erfreuen kannst.“Mit diesem Zitat von Herrmann Hesse eröffnete der 1. Vorsitzende das diesjährige Kirchenkonzert des Musikvereins 1883 Orscholz am Sonntag, dem 07. Dezember 2008 in der Pfarrkirche St. Nikolaus Orscholz.

Im Jahr 2002 veranstalteten der Kirchenchor Orscholz, der Männergesangverein, sowie der Musikverein Orscholz ein Benefizkonzert zu Gunsten der betroffenen Bürger der Hochwasserkatastrophe in Ostdeutschland. Seit diesem Konzert ist es schon fast zur Tradition geworden, in der Adventszeit ein Konzert durchzuführen, um die Zuhörer durch besinnliche Melodien zum Nachdenken anzuregen und auf das kommende Weihnachtsfest einzustimmen. Aber auch um verschiedene karitative oder kirchliche Projekte finanziell zu unterstützen.Und auch im Jubiläumsjahr „125 Jahre Musikverein Orscholz“ ließ es sich der Verein  trotz eines Jubiläumskonzerts im Oktober nicht nehmen, dieses Kirchenkonzert vorzubereiten.

Es erwartete die Zuhörer in der voll besetzten Kirche ein abwechslungsreiches Programm aus vorweihnachtlichen Chorälen, Musicalmelodien, klanggewaltigen Blasmusiksinfonien und bekannten Adventsliedern unter der musikalischen Leitung des Dirigenten Olivier Gravier, begleitet von besinnlichen Text durch Herr Pastor Leinen.

Eröffnet wurde das Konzert mit dem „Concerto d’amore“ von Jacob de Haan, gefolgt von Puszta aus der Feder von Jan van der Roost, einem Werk, angelehnt an die ungarischen und slawischen Tänze von Brahms und Dvorak. Musikalische Schönheit und innere Ruhe strahlte Jan Van der Roosts "Canterbury Choral" aus, bei dem sich  der gewaltige Klangkörper des Musikvereins großartig entfalten konnte und die Kirche mit großartiger Musik erfüllte. Mit zwei weiteren weltlichen Werken „Chess“ einem Musical und „Et maintenant“ von Gilbert Becaud geht es im Programm weiter. Als weitere musikalische Leckerbissen präsentierte der Musikverein „Halleluja Chorus“ von Georg Friedrich Händel, dem berühmtesten Satz des Oratoriums „Messiah“ und eine sehr bekannte Volksweise aus Portugal „Adeste fideles“ sprich „Herbei o Ihr Gläubigen“.Den Abschluss machte das Adventslied „Macht hoch die Tür“, zu dem alle Kirchenbesucher aufgefordert waren mitzusingen.

Belohnt wurde dieser schöne Konzertabend mit großem Applaus und stehenden Ovationen. Aber nicht nur damit, denn der Musikverein konnte sich über Spenden in Höhe von 1000,00 Euro freuen, die der Vorsitzende des Musikvereins Herr Daniel Kiefer Herrn Pastor Leinen und dem Verwaltungsratmitglied Werner Dillschneider überreichen durfte, die dieses Geld für notwendige Renovierungsarbeiten an der Kirche dringend benötigen. Es ist ein kleiner finanzieller Baustein, brachte aber allen große Freude mit Musik, die mehr als Worte sagen kann. Allen sei ein herzliches Dankeschön für die große Hilfsbereitschaft gesagt, frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr 2009.

 

Auftritt auf dem Place d´armes in Luxemburg am 15.06.2008

Lux_8

Impressionen vom Auftritt beim Wandermarathon am 27.04.2008 am Cloef-Atrium